Die diesjährige Bürgerreise der Erwachsenen zu unseren Freunden nach Argences stand ganz im Zeichen des 60-jährigen Jubiläums des Kriegsendes. So wurde bei einzelnen Programmpunkten an die damalige Zeit erinnert, ansonsten aber vor allem die Aussöhnung zwischen Deutschen und Franzosen gelebt und gefeiert.

Ein wichtiger Ort in diesem geschichtlichen Zusammenhang wurde gemeinsam besucht: Arromanches. Hier landeten im Juni 1944 die Alliierten, um das besetzte Europa zu befreien. Nicht nur das eindrucksvolle Museum an der Küste und die restaurierten Militärfahrzeuge im Ort halfen das Geschehene aufzuarbeiten.

Besonders deutlich wurde das Ausmaß des Krieges beim Anblick riesiger Betonblöcke, die noch heute im Meer vor der Küste liegen und damals zur Errichtung eines mobiles Hafens dienten, sowie bei der Busfahrt, die uns immer wieder vorbei an Soldatenfriedhöfen führte.

  • 2005: Argences
  • 2005: Argences
  • 2005: Argences
  • 2005: Argences

Mehr Bilder in der Galerie

Am nächsten Tag stand dann der Besuch des kleinen Fischerortes Port-en-Bessin auf dem Programm, wo uns das Leben der normannischen Fischer mit dem Meer nähergebracht wurde. Sowohl die Kutter, als auch die Fangtechniken und das Wichtigste - frischer Fisch - wurden uns dabei gezeigt.

Der große Höhepunkt war aber auch diesmal der festliche Empfang im Rathaus. Nach den Reden der Bürgermeister und der Komitee-Vorsitzenden, gab es einausgiebiges Menü, wie man es sich vorstellt. Anschließend wurde bei viel Wein, Musik und Tanz den ganzen Abend gefeiert, ehe am nächsten Morgen wieder die Heimfahrt nach Hettstadt anstand.

FaLang translation system by Faboba