Drucken

Ende September machte sich eine Gruppe aus 6 Radfahrern und einer Radfahrerin des Vélo Club Argences auf die gut 1.000 km lange Strecke von Argences nach Hettstadt. Innerhalb von 6 Tagen legten sie die gesamte Strecke zurück. Zur Belohnung wartete ein schönes Wochenende in Hettstadt.

Nach 5 teilweise regnerischen Tagen war die Gruppe froh, als es von Buchen aus auf die letzte Etappe nach Hettstadt ging. Neben einem zusätzlichen Begleitfahrzeug unterstützte auch der Hettstadter Gemeinderat Thomas Hümmer, der die gesamte Etappe mitfuhr. Auf den letzten Kilometern stieß schließlich noch eine weitere Gruppe von Radfahrern dazu, so dass für einen gebührenden Empfang im alten Schulhof neben dem Rathaus gesorgt war. Bei Snacks und Getränken wurde die Leistung der Radfahrer durch Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher gewürdigt.

Nach dem herzlichen Empfang durch die Gastfamilien, das Partnerschaftskomitee und den Gemeinderat ging es erstmal zur Erholung in die Familien. Nach einem gemeinsamen Abendessen in Hettstadt waren alle Teilnehmer sichtlich erschöpft.

  • Radfahrer
  • Radfahrer
  • Radfahrer

Mehr Bilder in der Galerie

Am Sonntag trafen wir uns zu einer Stadtführung durch Würzburg am Falkenhaus. Sowohl die deutsche, als auch die französische Gruppe lernte bei strahlendem Sonnenschein Interessantes aus der Geschichte Würzburgs. Im Anschluss erwartete uns ein typisch fränkisches Mittagessen in der Würzburger Hofbräu - natürlich mit ausreichend Bier. Der Nachmittag stand den Familien mit ihren Gästen zur freien Verfügung.

Am Montagmorgen machten sich die Franzosen wieder auf den Heimweg nach Argences - diesmal allerdings auf 4 Rädern, nämlich mit dem Auto.

FaLang translation system by Faboba